Cheerleading – Ein typisch amerikanischer Sport

Welches Mädchen träumt nicht davon Cheerleaderin zu werden?

Canby High School Cheer Team 2017

Hübsche Mädchen in kurzen Röcken, die das Football Team anfeuern. Das ist Cheerleading für die meisten, doch es ist mehr als nur das! Es ist ein richtiger Sport und auch nicht gerade ungefährlich wenn es ums Stunting geht.

Go Cougars!

Ich habe zwei mal in der Woche für jeweils 2 Stunden Training jeden Freitag ein Football Spiel. Im Winter werden wir für die Basketball Spiele Cheerleaden und im Januar kommen noch Competition dazu.

Für mich sah Cheerleaden im Fernsehen immer so einfach aus, aber nun kann ich sagen, dass es echt schwer ist. Man muss sich viele „Tänze“ merken und andere Menschen hochheben, in die Luft schmeißen und wieder auffangen – eine große Verantwortung.

Meine Position ist die „Back Base“. Ich bin die Person ganz hinten, die man oft übersieht, aber echt wichtig ist. Wenn ich nicht da bin, kann niemand den Flyer auffangen und es wäre ohne hin schwer wenn nicht unmöglich die Person hochzuheben. Da ich allerdings nicht besonders stark bin, hatte ich einige Anfangsschwierigkeiten und Angst die Verantwortung für einen Menschen zu tragen. Das wichtigste ist jedoch – niemals aufgeben! Immer weiter kämpfen!

Mittlerweile fühle ich mich sicher mit dem was ich mache. Es macht unglaublich viel Spaß und zu sehen wie sehr es den Zuschauern gefällt und wie sie mit dir zusammen schreien ist einfach unbeschreiblich!

Es ist eigentlich echt schade, dass wir in Deutschland diesen Sport nicht so groß vertreten. Es beeinflusst die Zuschauer und macht die Football/Basketball Spiele viel interessanter und lustiger.

Ich hoffe ich konnte euch einen Einblick in diesen Sport geben und melde mich bald wieder bei euch.

Alles Liebe,
eure Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.